Energie und Klang

Alles ist Energie – alles ist Rhythmus – alles ist Klang

Besonders in diesen herausfordernden Zeiten, in denen die Energien höher schwingen und sich vieles bei uns im Innen und Außen verändert, dürfen wir üben, Halt und Orientierung in uns selbst zu finden.

Indem wir gemeinsam den Fluss von Energie und Klang erforschen, nehmen wir Verbindung auf: Zu uns selbst, zu anderen und zum großen Ganzen. So öffnen wir einen Raum, in dem alles sein darf, wo wir inneren Frieden finden und Heilung erfahren.

Gemeinsam erleben wir das an einem wunderschönen privaten Kraftplatz in Westrittrum durch Meditationen, Energie- und Wahrnehmungsübungen. Wir begeben uns auf Klang- und Rhythmusreisen und singen gemeinsam. Wir nehmen uns intensiv wahr – mit allem, was gerade da ist und gesehen werden will.

Was am Ende bleibt, ist die Stille und das tiefe und kraftvolle Sein im Hier und Jetzt.

Sophie Wachendorff – Sängerin und Musikerin, Kursleiterin für heilsames Singen, Rhythmusarbeit und Rahmentrommelspiel

Guntram Staudte – Energie- und Bewusstseinsforscher

Wir bitten um Anmeldung – die genaue Adresse des Kursorts wird dann mitgeteilt.

Singen als Kraftquelle

Ich möchte dich einladen gemeinsam mit mir die tiefe und heilende Kraft des Singens zu entdecken.

Du erlebst

  • Freude am Singen und am gemeinsamen Sein
  • wie Rhythmus und Klang dich tragen
  • Verbundenheit mit anderen und mit dir selbst
  • Entspannung und Loslassen vom Alltagsstress

zusammen erfahren wir das durch

  • Singen von Mantren und Kraftliedern aus verschiedenen Kulturen
  • freies Tönen
  • gemeinsam in die Stille gehen

Singen verbindet unsere Seelen miteinander und hilft dir den Kontakt zu dir selbst wieder zu finden, der im Alltag leicht verloren geht.

Sophie Wachendorff – Sängerin und Musikerin, Kursleiterin für heilsames Singen, Rhythmusarbeit und Rahmentrommelspiel

Es sind keine Vorkenntnisse erfoderlich.

Ich bitte um Anmeldung

 

 

Singen & Stille

Im Wechsel von intuitivem Singen und schweigender Meditation verbinden wir uns mit der eigenen Mitte.

Denken und Tun dürfen ruhen. Im Lauschen auf die Stille dürfen wir bei uns ankommen. Lassen wir aus der Stille Töne und Gesang entstehen, entdecken wir unsere Stimme und die Schwingungen, die wir ausstrahlen können, ganz neu. Wir gehen in Resonanzen mit uns und der Gruppe, mit Vokalen und mit harmonischen, heilenden Tönen. Wir trauen uns, auch Dissonanzen neu zu entdecken. Wir drücken uns frei aus und können eine fließende Lebendigkeit erleben. Intuitiv entstehen Improvisationen, die einzigartig sind. In den Stillephasen finden wir die Quelle in uns, die unser individuelles Licht zum Leuchten bringen kann. Etwas kann spürbar werden vom göttlichen Geheimnis. Unser Dasein kann sich wandeln.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch ungeübte Sänger*innen können sich in diesem Klangraum ausdrücken und wohlfühlen. Die einzige Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Mit: Petra Keup (Gesangspädagogin, Autorin) und Stephan Trescher (Gestalt-Berater, Geistl. Begleiter)

Eine Anmeldung ist erforderlich im Sekretariat des Forums St. Peter: 0441 390306-0, fsp@forum-st-peter.de

„In unserer Seele erklingt

der oft unhörbare Klang des Kosmos,

der göttliche Klang einer Welt,

die uns oft nicht zugänglich ist.

Die Stille ist die Türe,

die unser inneres Ohr aufschließt,

damit es diesen wunderbaren Klang

unserer Selle zu hören vermag.“

Anselm Grün, in: Jeder Tag ein Weg zum Glück, Freiburg 2007